Branche

CoC-Papiere für das Motorrad: Darum sind sie wichtig
14.02.2023

Wer in der EU ein neues Motorrad kauft, muss sicherstellen, dass diesen den Richtlinien der Europäischen Union entspricht.

Um sicherzustellen, dass dem so ist, werden bei der Zulassung die CoC-Papiere gefordert.

Was genau sind CoC-Papiere?

CoC-Papiere werden jedem Fahrzeug hinzugefügt. Beim Neukauf eines Motorrads werden sie vom Händler an den Käufer übergeben. Damit wird der Nachweis erbracht, dass es sich bei dem hergestellten Fahrzeug um eines handelt, welches den Richtlinien und Normen der EU entsprechen. Ebenso sollte beim Kauf eines gebrauchten Motorrads darauf geachtet werden, die passenden CoC-Papiere zu diesem zu erhalten.

Die Abkürzung CoC steht im Übrigen für "Certificate of Conformity". Diese Konformitätsbescheinigung wird üblicherweise als EG-Übereinstimmungsbescheinigung bezeichnet. In dieser findet sich neben den allgemeinen technischen Daten zum Motorrad ebenfalls spezifische Daten wie etwa der Verbrauch oder die Schadstoffwerte. Mit dem Blick auf die Zulassungsbescheinigung Teil I sowie die Zulassungsbescheinigung Teil II ist auffällig, dass die erfassten Daten und Merkmale umfangreicher ausfallen.

Zulassung ohne CoC-Papiere?

Vor allem beim Kauf von gebrauchten Fahrzeugen wie Autos oder Motorrädern kann es vorkommen, dass die Konformitätsbescheinigung fehlt. Allerdings ist es im Regelfall kein Problem, die CoC-Papiere nachträglich zu beantragen. Egal ob es sich um ein Modell von Aprilia, BMV, Gilera oder Harley-Davidson handelt; mit einem professionellen Team, welche die Bereitstellung der EU-Übereinstimmungsbescheinigung sicherstellt, ist das coc papiere beantragen einfach und zuverlässig möglich. Das gilt im Übrigen unabhängig davon, ob es um die Konformitätsbescheinigung für Privatkunden oder Autohändler geht. Experten beschaffen die Übereinstimmungserklärung schnell und unkompliziert.

Dabei muss sich ebenfalls die Frage gestellt werden, ob eine Anmeldung eines Motorrads überhaupt ohne die CoC-Papiere möglich ist. Hierbei gilt es zu unterscheiden. Denn Motorräder, die bereits in einem Land der Europäischen Union angemeldet waren, können im Regelfall problemlos ohne die nötige Konformitätsbescheinigung angemeldet werden. Das ist allerdings nur insofern eine Option, als dass eine EG-Typengenehmigung vorliegt. Eine Alternative hierzu ist im Übrigen, die Betriebserlaubnis über ein Gutachten zu erlangen. Die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) sieht hierfür im § 21 vor, dass das Gutachten die "technische Beschreibung des Fahrzeugs in dem Umfang enthalten" muss "der für die Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II erforderlich ist".

Auf diese Dokumente sollte bei der Zulassung geachtet werden

Generell sollten Verbraucher beim Kauf eines neuen Motorrads aber ebenso bei einem Gebrauchten darauf achten, dass die CoC-Papiere mit übergeben werden. Dieser Umstand kann ebenfalls vertraglich festgelegt werden. Alternativ dazu können die Papiere wie bereits beschrieben einfacher über einen professionellen Anbieter bezogen werden, welcher wiederum die nachträgliche Beschaffung sicherstellt.

Wer im Anschluss ein EU-Fahrzeug bei der Zulassungsstelle anmelden will, benötigt folglich einige Dokumente. Hierzu zählt zum einen der Kaufvertrag des Motorrads. Über diesen wird das Eigentumsverhältnis nachgewiesen. Schließlich können nur Fahrzeuge angemeldet werden, welche sich im eigenen Besitz befinden. Darüber hinaus braucht es die CoC-Papiere sowie einen Identitätsnachweis. Dieser kann anhand eines Personalausweises oder Reisepasses sichergestellt werden. Ebenfalls wichtig ist die eVB, die elektronische Versicherungsnummer.

Soll das Motorrad zudem nicht auf den eigenen Namen angemeldet werden, wird eine schriftliche Vollmacht gefordert. Diese muss im Original vorliegen und es bedarf einer Ausweiskopie als Identifikationsnachweis. Für die Kfz-Steuer wird weiterhin ein SEPA-Lastschriftmandat.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24