Branche

Wichtiger Meilenstein für Hein Gericke
04.02.2016

Gläubigerversammlung stimmt dem Insolvenzplan der Hein Gericke Europe GmbH mit großer Mehrheit zu.

Die Hein Gericke Europe GmbH gab heute bekannt, dass der Sanierungskurs des Unternehmens breite Zustimmung findet: Die Gläubigerversammlung - unter anderem bestehend aus Mitarbeitern, Lieferanten und Vermietern des Unternehmens - stimmte am 2. Februar 2016 dem vom Unternehmen in Eigenverantwortung erarbeiteten Insolvenzplan mit großer Mehrheit von 98 Prozent zu. Der Fortbestand der Gesellschaft ist damit gesichert. Kernpunkte der Sanierung waren die Straffung des Filialnetzes und eine damit einhergehende Anpassung der Personalstruktur.

„Ich bin sehr erleichtert über die eindeutige Zustimmung unserer Gläubiger zur erfolgreichen eigenverantwortlichen Sanierung von Hein Gericke“, sagt Rutian „Paul“ Liao, Eigentümer der Hein Gericke Europe GmbH. „Ich möchte mich vor allem bei unseren Mitarbeitern und Lieferanten bedanken, die uns auch in dieser nicht einfachen Phase die Treue gehalten haben. Jetzt können wir dieses herausfordernde Kapitel erfolgreich abschließen und uns mit ganzer Kraft der bevorstehenden Saison 2016 widmen, deren Vorbereitung wir bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen haben.“

Auch zukünftig kann das Unternehmen auf das uneingeschränkte Engagement Liaos vertrauen, der weiterhin inhaltlich und finanziell voll hinter dem Unternehmen steht. Langfristig will der Eigentümer verstärkt auf Eigenmarken setzen und deren Anteil am Gesamtsortiment schrittweise weiter ausbauen, um die Wertschöpfung zu verbessern und perspektivisch auch Potenziale im internationalen Business-to-Business-Geschäft zu erschließen. Das wird nicht zuletzt die Saison-Abhängigkeit des Geschäfts reduzieren. Diese Veränderungen sind bereits im neuen Hein Gericke-Katalog sichtbar, der seit Ende Januar in den Filialen erhältlich ist: Erstmals seit zehn Jahren wird Hein Gericke völlig neu entwickelte Kollektionen sämtlicher Eigenmarken wie Hein Gericke, Tuareg, Speedware und Bullson in den Markt bringen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24