Produkt 2 Bilder

Vorreiter Shoei: Kommt smarter Helm bald in Serie?
16.01.2019

Der Helmhersteller Shoei hat sich für ein ganz besonderes Projekt mit dem Technologiekonzern NS West zusammengetan. Ziel der Japan-Connection: Ein smarter, „intelligenter“ Helm, der „in naher Zukunft“, wie man in Aussicht stellte, in die Serienfertigung gehen soll. Zu sehen war ein Prototyp der mit viel Elektronik ausgestatteten Schale jüngst auf der Technologiemesse CES in Las Vegas.

Die Projektpartner wählten den Codenamen „IT-HL“ für ihr „Baby“, einen Integralhelm für Motorradfahrer, der mit allerlei elektronischem Schnickschnack daherkommt, aber, wie man bei der Präsentation betonte, bei dem man keine Beeinträchtigungen weder im Design noch beim Komfort oder der Sicherheit des Fahrers hinnehmen müsse. Minimale Augenbewegungen des Fahrers sollen ausreichen, um zahlreiche Informationen auf das integrierte Head-Up-Display gespiegelt zu bekommen, hieß es. Das Sichtfeld des Fahrers werde zudem nicht eingeschränkt. Seine Daten bezieht der Helm dabei über eine Kopplung mit dem Smartphone des Fahrers.

Bislang war das Thema „smarter Motorradhelm“ eines, mit dem sich vorrangig Start-Ups beschäftigten. Serienprodukte sind bislang Mangelware. Dass sich jetzt ein Volumenanbieter ernsthaft mit dem Sujet auseinandersetzt, deuten Branchenbeobachter als Vorzeichen für eine Ausweitung der Anstrengungen innerhalb der gesamten Fertiger-Riege.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24