Produkt 6 Bilder

SYM: Bringt außergewöhnlichen Sportroller
15.11.2018

Der chinesische Fahrzeughersteller Sanyang Motor, der in Europa vor allem mit seiner Roller- und Motorradmarke SYM operiert, startete auf der EICMA eine breit angelegte Neumodell-Offensive. Im Set: Vier Verbrennerroller, zwei 125er-Motorräder und zwei Elektroroller. Ein außergewöhnlicher Kandidat in diesem Reigen: Der Sportroller DRG.

Das SYM-Marketing wählte etwas schräge Worte bei der Präsentation auf der Zweiradmesse EICMA in Mailand, sprach von einer „mystischen, orientalischen Ästhetik“, die den neuen Kraftroller präge. Das Mystische, gar Orientalische vermögen wir zwar nicht zu entdecken – erst recht nicht in der schnöden Modellbezeichnung „DRG“, die SYM für den Roller im Sportdress gewählt hat. Nichtsdestotrotz bringt der Scooter einige Details mit, die durchaus hervorstechen.

Da ist zuallerst das Aggregat des DRG. Der wassergekühlte, 11,2 kW (15,3 PS) ausliefernde Viertakt-Einzylinder mit elektronischer Einspritzung und 158 Kubikzentimetern Hubraum erfüllt laut Hersteller bereits heute die Voraussetzungen der Euro5-Norm, die voraussichtlich 2020 Einzug halten und nochmals schärfere Abgas- und Lärmgrenzen formulieren wird verglichen mit der aktuell gültigen Euro4-Norm. Ein weiteres interessantes Detail des neuen SYM-Rollers: Der DRG besitzt keinen herkömmlichen externen E-Starter-Motor mehr, sondern, wie man bei SYM betont, einen in den Antriebsstrang vollständig integrierten Startergenerator. Das soll ein Starten und Losfahren ohne jeden Verzug ermöglichen – und dadurch das integrierte Start-Stop-System besonders komfortabel machen. Nicht nur für ambitionierte Ampel-Duellanten dürfte das eine gute Nachricht sein.

Auch das Bodywork des DRG sticht aus der Masse heraus. Das scharfkantige Design beschert dem Roller einen spektakulären, sportlichen Auftritt, der im wesentlichen von schmucken Alufelgen, von schmalen, gezackten LED-Leuchteinheiten an Front und Heck sowie ausgeprägten „Winglets“ links und rechts der Sitzbank ausdefiniert wird. Die Triebsatzschwinge stützt sich über ein liegendes Zentralfederbein am Rahmen ab, was dem Heck insgesamt eine sehr luftige Anmutung gibt. Im Cockpit findet der DRG-Pilot ein vollfarbiges LCD-Instrumentenbord vor. Scheibenbremsen und ABS müssen sein, Euro5 lässt nichts anderes zu.

Wann der neue SYM-Roller im Handel startet und was er kosten soll, ließ der Hersteller offen.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24