Ski fahren kann er  zweifellos: Im weiteren Verlauf der Woche will Ski-Legende Marcel Hirscher bei den Red Bull Romaniacs beweisen, dass er auch das grobstollige Metier beherrscht.
Ski fahren kann er zweifellos: Im weiteren Verlauf der Woche will Ski-Legende Marcel Hirscher bei den Red Bull Romaniacs beweisen, dass er auch das grobstollige Metier beherrscht. (© Husqvarna)
Branche

Marcel Hirscher will sich im Hard-Enduro-Fach beweisen
26.07.2021

Der Österreicher, einer der größten Skirennläufer aller Zeiten, will das wohl härteste Endurorennen der Welt, die Red Bull Romaniacs, auf einer Zweitakt-Husqvarna in Angriff nehmen.

Mit acht Weltcup-Gesamtsiegen in Folge, zwölf Saisontiteln insgesamt in seinen Paradedisziplinen Riesenslalom und Spezialslalom, zwei olympischen Goldmedaillen und sieben Weltmeistertiteln zählt der aus Hallein im österreichischen Bundesland Salzburg stammende Marcel Hirscher zweifellos zu den Größten im alpinen Skizirkus. Doch auch nach seinem Rücktritt im Jahre 2019 aus dem aktiven Brettl-Rennsport sucht der heute 32-Jährige die Herausforderung. Als Markenbotschafter des österreichischen Motorradherstellers Husqvarna will Hirscher die diesjährige Ausgabe der Red Bull Romaniacs Hard Enduro Rallye in Angriff nehmen – auf einer Zweitakt-Husqvarna TE300i.

Der Event gastiert vom morgigen Dienstag, 27. Juli, an bis einschließlich Samstag, 31. Juli, rund um Sibiu (Hermannstadt) in Siebenbürgen, der geografischen Mitte Rumäniens. Das Rennen, das als eines der härtesten seiner Art gilt und den Piloten extreme Ausdauer auf anspruchsvollen Streckenpassagen abverlangt, beinhaltet einen Qualifikationstag und vier Renntage. Hirscher geht das Rennen an der Seite von Husqvarna-Star und Enduro-Legende Graham Jarvis an, der die berüchtigten Romaniacs bereits sechsmal für sich entscheiden konnte.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed
Twitter

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 09/23