Produkt 3 Bilder

Kymco: Schneeräumen leicht gemacht
17.11.2017

Winterzeit heißt oft auch: Schneeräumen. Glücklich kann sich schätzen, wer da ein ATV sein eigen nennt. Denn das Vierrad kann mittels entsprechender Teile schnell zum leistungsfähigen Schneeräumer umgerüstet werden. Hersteller Kymco hat für sein ATV-Fahrzeugspektrum so einiges im Angebot.

Für Kymco-ATVs mit und ohne Seilwinde hat der Hersteller nach eigenen Angaben passende Schneeräumschilder im Programm. 140 Zentimeter breit ist die Räumschild-Variante für die Seilwinden-Modelle MXU 400 und MXU 450i, die gleiche Breite hat das Schild für die Fahrzeuge MXU 500 IRS, MXU 500 IRS DX, MXU 550i und MXU 700i. Beide Ausführungen, die laut Kymco-Importeur MSA in Europa hergestellt werden, kosten 590 Euro inklusive komplettem Anbaumaterial. Darüber hinaus bietet der Hersteller auch ein ca. 120 Zentimeter breites Schneeräumschild für die ATV-Modelle der Marke ohne Seilwinde an. Dazu zählen das MXU 250, MXU 250 S, MXU 250 R, MXU 300 R, Maxxer 250, Maxxer 300 und Maxxer 300 Wide. Dieses Schneeräumschild ist für 499 Euro inklusive komplettem Anbaumaterial erhältlich.

Wer große Flächen vom Schnee befreien muss, für den ist eine motorbetriebene Schneekehrmaschine ideal. Vorteil des Geräts: Wenn kein Schnee liegt, leistet sie auch als Schmutzkehrmaschine gute Dienste. Das Bauteil kann laut Anbieter an alle leistungsstarken Kymco-ATVs mit 550 und 700 Kubik angebaut werden, sofern diese über eine Seilwinde verfügen. Die Schnee- und Schmutzkehrmaschine ist den Angaben zufolge rund 130 Zentimeter breit, wird von einem eigenen Motor angetrieben und kann über die Seilwinde bequem angehoben oder gesenkt und manuell nach beiden Seiten geschwenkt werden. Sie wird mittels Unterflurzug mittig angebaut. Die Schnee- und Schmutzkehrmaschine, ebenfalls in Europa produziert, wird für 1.999 Euro zzgl. 80 Euro Frachtkosten angeboten.

Weitere Infos gibt es auf der Website von Kymco.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed
Twitter

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 10/23