Scheinwerfer und Heckleuchten des 2020er-MXU sind in LED ausgeführt.
Scheinwerfer und Heckleuchten des 2020er-MXU sind in LED ausgeführt. (© Kymco)
Produkt 3 Bilder

Kymco schickt MXU 550i kräftig renoviert ins Rennen
25.02.2020

Kymcos Mittelklasse-ATV-Flaggschiff MXU 550i fährt 2020 mit der Zusatzbezeichnung „T Offroad LOF“ vor, zeigt ein in vielen Details überarbeitetes Design und hat die land- und forstwirtschaftliche Zulassung und damit Extras wie Anhängerkupplung, Seilwinde und Bergabfahrhilfe bereits an Bord – für einen insgesamt sehr handlichen Preis.

Der taiwanesische Fahrzeughersteller Kymco zeigt sich in seiner ATV-Baureihe MXU mit neuen Modellen in den drei Hubraumklassen 300, 550 und 700 Kubik gut gerüstet für die Saison 2020 – gerade auch im Bereich der Profi-Modelle, wie sie von Land- und Forstwirten, Hausmeister- und Handwerksbetrieben, Berg- und Strandrettungsdiensten, Garten- und Weinbergbesitzern etc. bevorzugt und benötigt werden. Die Gattung der ATVs mit land- und forstwirtschaftlicher Zulassung, die seit der Euro-4-Reform keine Leistungsbeschränkung mehr erfahren, boomt in Deutschland: Das Jahr 2019 endete hierzulande mit einem Neuzulassungsvolumen von annähernd 15.000 Einheiten, über sechs Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. In dieses Feld stößt auch Kymcos frisch überarbeitetes Mittelklasse-Modell MXU 550i „T Offroad LOF“ vor, dem hier ein näherer Blick gelten soll.

Markant waren sie schon immer, zeigten stets klare Kante, die MXUs von Kymco, das ist auch beim neuen Modell nicht anders: Die imposante Front des 550ers trägt einen mächtigen Kühlergrill zur Schau, der von zwei keck dreinblickenden Schweinwerfern flankiert wird. Die entpuppen sich bei näherem Hinsehen als hinter Schutzglas verpackte LED-Doppel-Rundscheinwerfer. Am Heck strahlen ovale LED-Leuchten. Robuste Verkleidungsteile, große Offroad-Reifen und eine Vollverkleidung vom Cockpit bis zum Lenker betonen den rauhen Charme und unterstreichen den Einsatzzweck des Fahrzeugs.

Ausbalanciert
Den 16,5 Liter-Tank hat Kymco jetzt unter die Sitzmöbel für Fahrer und Sozius – das ATV besitzt eine Zwei-Personen-Zulassung – verbannt, der Tankeinfüllstutzen befindet sich wie beim Auto hinten. Diese neue Anordnung des Spritfasses justiert den Schwerpunkt des 370,5 Kilo schweren Geräts neu und sorgt nach Angaben des Herstellers für eine deutlich bessere Balance. Durch die Neupositionierung des Tanks wird gleichzeitig Raum für ein Staufach in der Front frei.

Das Einzylinder-Viertakt-Aggregat des MXU 550i mit nur wenig über 500 Kubikzentimetern Hubraum präsentiert sich drehfreudig wie eh und je und liefert 35,4 PS (26 kW) bei 6.500 U/min. sowie ein Drehmoment von 40 Nm bei knapp über 6.000 U/min. aus. Die Höchstgeschwindigkeit ist genretypisch auf 90 km/h limitiert. Mit seinen handlichen Abmessungen von 2.108 mm Länge und 1.255 mm Breite eröffnet sich für das auf Einzelradaufhängung und zuschaltbaren Allradantrieb setzende Kymco-ATV ein breites Einsatzspektrum.

Kymco bietet über seinen Importeur, die Weidener MSA Motor Sport Accessoires GmbH, und dessen bundesweites Händlernetz eine große Auswahl an Zubehör für das Fahrzeug an, das speziell auf die unterschiedlichen Arbeitseinsätze abgestimmt ist: Das Spektrum reicht vom Winterdienst über Forstarbeiten bis hin zu Notfalleinsätzen bei der Bergrettung. Serienmäßig fährt das MXU 550i „T Offroad LOF“ – wie der Name schon erahnen lässt – mit land- und forstwirtschaftlicher Zulassung in der Farbe Schwarz/Rot vor, Anhängerkupplung und Seilwinde sind ebenfalls ab Werk verbaut. Den Preis gibt der Anbieter mit überaus handlichen 7.800 Euro zuzüglich Überführungskosten an.

Technische Daten Kymco MXU 550i „T Offroad LOF“:

  • Abmessungen (L/B/H/Sitzhöhe): 2.108/1.255/1.405–1.565/895 mm
  • Leergew./Zul. Gesamtgew.: 370,5 kg (fahrbereit)/577 kg
  • Tankinhalt: 16,5 l
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
  • Motor: 1-Zylinder Viertakt flüssigkeitsgekühlt, 4 Ventile und elektronische Einspritzung
  • Hubraum: 501 ccm
  • Leistung: 26 kW (35,4 PS) bei 6500 U/min.
  • Drehmoment: 40 Nm bei 6006 U/min.
  • Getriebe: Stufenlose Variomatik, Rückwärtsgang, Untersetzungsgetriebe, zuschaltbarer Vorderradantrieb, zuschaltbare Differentialsperre vorne und Parkstellung
  • Federung vorne: Doppel A-Arms mit verstellbaren Federbeinen
  • Federung hinten: Doppel A-Arms mit verstellbaren Federbeinen und Querstabilisator
  • Bremse vorne: 2 Scheibenbremsen (202 mm Ø)
  • Bremse hinten: 2 Scheibenbremsen (202 mm Ø)
  • Reifen (vorne/hinten): 25x8-12“ (205/70 - R14) und 25x10-12“ (205/70 - R14)
  • Antrieb: Kardanwelle

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24