Soll den Nachwuchs auf die Crossstrecke locken: KTMs neuer Mini-E-Crosser SX-E 5.
Soll den Nachwuchs auf die Crossstrecke locken: KTMs neuer Mini-E-Crosser SX-E 5. (© KTM)
Produkt 3 Bilder

KTM bringt neuen Elektro-Crosser für Kinder
19.09.2019

Mit der taufrischen KTM SX-E 5 präsentiert der österreichische Hersteller nach eigener Überzeugung ein „Must-Have“ für ambitionierte Nachwuchs-Brenner. In jedem Falle kann der E-Crosser mit den Anforderungen seiner kleinen Piloten wachsen.

KTM warf bei der Entwicklung der KTM SX-E 5 nach eigenen Angaben sein gesamtes in den vergangenen zehn Jahren aufgebautes Know-how für Elektroantriebe in die Waagschale und betrieb großen Aufwand. Herausgekommen sei ein Minicycle, das in seinen Leistungswerten einer KTM 50 SX gleichkomme, versprechen die Mattighofener. Verglichen mit dem Verbrenner sei die Elektromaschine aber äußerst wartungsarm und beinahe geräuschlos unterwegs.

Mit sechs Leistungs-Modi will KTM den Spagat schaffen, sowohl Anfängern den Einstieg zu erleichtern, als auch den schnellen Junioren gerecht zu werden. Das Fahrwerk der KTM SX-E 5 ist dem Hersteller zufolge in Sachen Sitzhöhe vielfach einstellbar und richtet sich an Fahrer zwischen drei und zehn Jahren. Für die Kleinsten hat KTM zudem noch einen Tieferlegungskit parat.

Der bis zu 5 kW starke Elektromotor wird KTM zufolge von einem modernen und kompakten Lithium-Ionen-Akku gespeist, der wiederum in einem robusten Gehäuse sitzt. Genau wie ihre Geschwister mit Verbrennungsmotor ist das E-Crosserchen mit einer XACT 35-Luftfedergabel sowie einem XACT-Federbein aus der hauseigenen Fahrwerksschmiede WP ausgerüstet. Weitere, hochwertige Komponenten (Premium-Scheibenbremse, konifizierter Alu-Lenker, Stahlrohr-Rahmen mit Heckrahmen aus Fiberglas-verstärktem Kunststoff) sollen den technischen Anspruch der Mattighofener unterstreichen.

„Die KTM SX-E 5 ist eines jener Modelle, bei dem wir es kaum erwarten können, sie endlich bei den Händlern zu sehen. Genau wie unsere anderen SX-Modelle bietet sie ein Premium-Fahrwerk. Dank ihres Elektromotors ist sie sehr einfach zu fahren, kann aber trotzdem pfeilschnell sein – und das, ohne Lärm zu machen. Wir haben dieses Bike von vielen verschiedenen Fahrern testen lassen. Selbst blutige Anfänger können damit beinahe aus dem Stand auf die Rennstrecke gehen, weil es so einfach zu fahren ist“, verspricht Joachim Sauer aus dem Entwicklungsteam von KTM.

Die neue KTM SX-E 5 ist laut Hersteller demnächst zum Listenpreis von 4.995 Euro (inkl. MwSt. zzgl. Nebenkosten) bei den autorisierten KTM-Händlern verfügbar.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24