Branche 3 Bilder

Honda bindet Marc Marquez bis 2020
27.02.2018

Die Honda Racing Corporation (HRC) verlängert den MotoGP-Vertrag mit dem 25-jährigen Spanier um weitere zwei Jahre.

Marc Marquez wird dem „Repsol Honda“-Werksteam in der Königsklasse MotoGP bis Ende 2020 erhalten bleiben. Wie beide Seiten bekanntgaben, wurde der entsprechende Vertrag vor kurzem verlängert.

„Ich freue mich sehr, dass Marc Marquez weiterhin für unser Werksteam Rennen bestreiten wird“, sagte HRC-Präsident Yoshishige Nomura. Marquez versuche stets, das Limit auszuloten, sei über die Jahre als Rennfahrer gereift und habe viele Titel für Honda eingefahren. Das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsame Leidenschaft für das Racing seien ausschlaggebend gewesen für den Vertragsabschluss zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison, so Nomura. Auch der Spanier bekundete, dass er sich freue, weiterhin für das Honda-Werksteam Rennen fahren zu dürfen, zugleich sei er stolz, weiterhin Teil der Honda-Familie zu sein.

Marquez gilt als Mann der Superlative. Nach dem Titelgewinn in der 125-ccm-Weltmeisterschaft wechselte der Spanier 2011 in die Moto2, wo er 2012 ebenfalls den Weltmeistertitel einfuhr. Gleich in seiner ersten Saison sicherte er „Repsol Honda“ den Titel in der Königsklasse und wurde gleichzeitig jüngster MotoGP-Weltmeister aller Zeiten. 2017 schrieb er abermals Geschichte, als er jüngster MotoGP-Fahrer mit vier Titeln wurde.

(Fotos: HRC)

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24