Produkt

Harley-Davidson: Nachwuchs gesichert
17.05.2018

It's a Harley Baby: Deutschlands wahrscheinlich jüngster Milwaukee-Iron-Fan wird Besitzer eines ganz besonderen Bikes aus der US-Schmiede.

Man kann gar nicht früh genug anfangen. Gereon ist gerade mal 0,2 Jahre alt – und darf schon auf seiner ersten eigenen Harley Platz nehmen. Die frühe Liebe zum schweren Bike kommt nicht von ungefähr. Gereons Eltern heißen Daniela Denz und Georg Kierdorf. Letzterem gehören die Harley-Davidson Vertretungen in Bonn und Köln, wo Daniela als Geschäftsführerin fungiert.

Ihr Sohn ließ sich Zeit damit, das Licht der Welt zu erblicken. Viel Zeit. „Eigentlich hätte es schon Tage vorher losgehen sollen, aber passiert ist rein gar nichts“, berichtet Daniela. Doch dann ging plötzlich alles ganz schnell. Unmittelbar im Anschluss an einen denkwürdigen Sonntagabendkrimi verschaffte sich Gereon vehement Aufmerksamkeit und Daniela wurde im Eiltempo in den Kreißsaal verfrachtet. Gerade so, als hätte er es geplant, kam der neue Erdenbürger pünktlich am 19.03. auf die Welt. „Neunzehn-null-drei ist ja für Harley Fans eine magische Zahl“, schmunzelt Georg, „denn im Jahr 1903 wurde das Unternehmen gegründet.“

Offenbar schien das den frischgebackenen Eltern ein Zeichen zu sein. Zumal Daniela ihren Job schon bald nach der Geburt wieder aufnahm und Gereon seither einen Großteil seiner Zeit in einer Wiege inmitten einer Armada von Motorrädern im Kölner Harley Store verbringt. Wenn der tiefe Bass der V-Twins aus der Werkstatt ertönt, stört das den Kleinen nicht im Geringsten. Im Gegenteil, er scheint sogar darauf zu stehen. „Das könnte daran liegen, dass er diesen Sound ja während der Schwangerschaft schon oft mitbekommen hat“, glaubt Daniela.

Einem ganz besonderen Kind mit einem ganz besonderen Geburtstag muss auch ein ganz besonderes Geschenk gemacht werden, befand der stolze Vater und beschloss, für Gereon ein außergewöhnliches Motorrad an Land zu ziehen: eines der streng limitierten Jubiläumsbikes, die Harley-Davidson anlässlich des 115. Firmengeburtstags aufgelegt hat. Eine 115th Anniversary Forty-Eight sollte es werden. Davon gibt es weltweit gerade mal 2.400 Stück – im amerikanischen Werk einzeln von Hand nummeriert. Und weil Gereon ein „kölscher Jung“ ist, musste es die Nummer 1111 sein, die sämtliche Einwohner der Domstadt mit dem wichtigsten Datum im Jahr, dem 11.11. verbinden, jenem Tag, an dem die närrische Session beginnt.

Inzwischen steht Nummer 1111 in Köln, erhielt eine Tageszulassung mit dem Kennzeichen K-G 1111 und Gereon durfte schon mal Probe sitzen. Wenn er in 17,8 Jahren seinen Führerschein in der Tasche hat, wird er sich über einen exklusiven Youngtimer freuen können.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24