Branche

Harley-Davidson: Arnezeder wird Chef in Zentraleuropa
27.02.2018

Christian Arnezeder, bislang bei Harley-Davidson als Geschäftsführer für die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig, verantwortet künftig auch die Geschicke des US-Herstellers in den Märkten Belgien, Niederlande und Luxemburg.

Wie Harley-Davidson jetzt mitteilte, wurde Arnezeder, der seit 1999 für das US-Unternehmen arbeitet, zum Managing Director Central Europe befördert. In dieser Funktion berichtet der 54-jährige Salzburger an Marc McAllister, Vice President und Managing Director International Markets von Harley-Davidson. Der Verantwortungsbereich Arnezeders umfasse alle operativen Tätigkeiten der Marke in den wichtigen Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz sowie den Benelux-Staaten, außerdem sei er dort verantwortlich für die Gesamtausrichtung sowie strategische Initiativen des Unternehmens, hieß es. Christian Arnezeder, Diplom-Ingenieur, Diplom-Wirtschaftstechniker und Doktor der technischen Wissenschaften, wird nach Angaben des US-Herstellers seine Geschäfte vom Sitz der deutschen Harley-Davidson GmbH in Neu-Isenburg aus leiten.

In seiner Freizeit halte sich „der Doc“, wie er von seinen Kollegen genannt werde, und Familienmensch Arnezeder mit Jogging fit und teile mit seiner Frau Daniela eine Schwäche für Italien. Das Motorradfahren spiele ebenfalls eine Rolle, ließ der Hersteller verlauten. Derzeit parkten eine Softail Cross Bones, eine Road Glide, eine Softail Slim S und eine Deluxe in Arnezeders Garage.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed
Twitter

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 10/23