Produkt 2 Bilder

E-Roller: NIU bringt zwei neue Modelle
14.06.2018

Der chinesische Elektroscooter-Spezialist NIU legte einen Markteinstieg nach Maß hin. Und baut jetzt sein Modellspektrum aus. In Paris zeigte der Hersteller unlängst zwei Fahrzeuge, die speziell auf den europäischen Markt zugeschnitten sind.

Wie NIU mitteilte, habe man für die neuen vollelektrischen Modelle N-GT und M+ abermals mit den namhaften Zulieferern Bosch, Panasonic und Vodafone kooperiert. Den zweisitzigen N-GT, der mit zwei herausnehmbaren 60V/36Ah-Lithium-Ionen-Batterien arbeitet, treibt ein 3.000-Watt-Elektromotor von Bosch an, der den Scooter auf eine maximale Geschwindigkeit von 70 km/h bringen soll. Die Reichweite beträgt den Angaben zufolge mehr als 130 Kilometer.

Das Modell M+, eine weiterentwickelte Version der bereits erhältlichen M-Serie, ist nun für zwei Personen zugelassen. Angetrieben wird der Roller von einem 1.200-Watt-Bosch-Motor, der das Fahrzeug auf maximal 45 km/h beschleunigt und von einer 48V/42Ah-Batterie gespeist wird, die für gut 100 Kilometer Fahrtstrecke ausreichen soll.

Beide Scooter, über die noch nicht bekannt ist, was sie kosten sollen und wann sie in den Handel kommen, sind NIU zufolge mit einer Prepaid-SIM-Karte von Vodafone bestückt, die die Nutzung zahlreicher, über eine eigene App gesteuerter Online-Tools ermöglichen soll, etwa Fahrzeugdiagnose, Diebstahlschutz, Ortung oder die Anbindung an ein eigenes Service-Center.

Seit Markteintritt 2015 hat NIU nach eigenen Angaben weltweit mehr als 380.000 Elektro-Roller, in 27 Ländern ist das Unternehmen derzeit am Start.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24