Mean Machine in Ducati Red: Die neue Diavel V4 des gerade in der Erfolgsspur fahrenden italienischen Herstellers.
Mean Machine in Ducati Red: Die neue Diavel V4 des gerade in der Erfolgsspur fahrenden italienischen Herstellers. (© Ducati)
Produkt 3 Bilder

Ducati macht die Diavel zur V4
03.11.2022

Das Straßenteufelchen kommt ebenfalls in den Genuss des „Granturismo“-Motors mit 1.158 Kubik.

Ducati hat zweifellos einen Lauf. Gerade erst hatten die Italiener einen Umsatz von 872 Millionen Euro für die ersten drei Quartale des Jahres 2022 gemeldet, was einer Erlössteigerung von 21 Prozent gegenüber 2021 gleichkommt und eine bis dato nie erreichte Marke in diesem Zeitraum darstellt. Da passt es ins Bild, dass der Bologneser Hersteller nun auch bei einem seiner Aushängeschilder, dem Power Cruiser Diavel, fürs kommende Modelljahr Gas gibt und ihm den großen V4-Motor aus dem eigenen Hause spendiert, wie er etwa bereits in der Multistrada Dienst tut.

Künftig stemmt die Diavel sechs PS mehr als ihr Vorgänger, nämlich 168 PS (124 kW), an den unverändert mächtigen 240/45er-Hinterrreifen. Zugute kommt dem Bike dabei auch, dass es mehr als 13 Kilogramm gegenüber der 1260 S abgespeckt hat, was vor allem am neuen Motor liegt. Derart gerüstet, sprintet die neue Diavel in unter drei Sekunden von 0 auf 100 km/h, verspricht man bei Ducati. Im Übrigen verfügt auch die neue Diavel V4 über eine partielle Zylinderabschaltung im Fahrbetrieb, was dem Verbrauch und dem Temperaturhaushalt des Motors zugute kommt.

In Sachen Elektronik entbehrt die V4 nichts, was nicht inzwischen zum Standard in dieser Fahrzeugklasse geworden wäre, etwa zahlreiche Fahrmodi, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Quickshifter oder Launch Control, dazu ein Fünf-Zoll-TFT-Farbdisplay, in das sich das Fahrer-Smartphone einbinden lässt. Auch eine Turn-by-Turn-Navigation ist als Zubehör über die Ducati-Link-App möglich, so der Hersteller.

Die Diavel V4 wird Ducati zufolge ab Januar zu einem Preis ab 27.090 Euro in den Händler-Showrooms stehen – flankiert von einem breit angelegten Zubehörfundus und wahlweise in klassischem „Ducati Red“ oder in „Thrilling Black“.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed
Twitter

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 03/23