Produkt 3 Bilder

Deus meets Piaggio: Ape mal anders
31.10.2018

Die australische Design- und Motorrad-Custom-Schmiede Deus Ex Machina ist längst zu einer übergreifenden Marke, man könnte sogar sagen zu einer weltweiten Bewegung geworden. Jetzt hat man für ein Projekt mit Piaggio zusammengespannt. Das Ergebnis: Der „Ganzo“ – eine Ape der besonderen Art.

Unter dem Label Deus gibt es heute Cafés, Surfershops, Modeläden auf der ganzen Welt – und seit kurzem auch eine Fahrrad-Manufaktur in Italien. Die firmiert unter Deus Cycleworks und hat sich auf außergewöhnlich designte Bikes spezialisiert, die mal ganz retro, dann auch wieder taufrisch daherkommen, in jedem Falle aber hochexklusive Schöpfungen sind. Vor kurzem entstand in Zusammenarbeit mit dem Piaggio-Konzern ein weiteres, sehr spezielles Gefährt: Der „Ganzo“, ein im Deus-Look-And-Feel gehaltenes Lastendreirad auf Basis einer aktuellen Ape Classic 450.

Das Deus-Dreirad, das eine Art rollende Servicestation für Rennradfahrer mimen soll, fährt mit dem typischen 450-ccm-Viertakt-Zweiventil-Diesel von Piaggio vor, wurde von den Deus-Designern ansonsten umfassend gestalterisch überarbeitet. Den Rahmen etwa verlängerten die Macher zum Heck hin um 90 Zentimeter, setzten eine Holzplattform obenauf und montierten Schnellverschlüsse für den Transport von stylischen Retro-Rennrädern. Um die Illusion, das Lasteneselchen stamme direkt aus den 60-er Jahren, perfekt zu machen, verwendeten die Designer eine graue Lackfarbe, wie sie bei Sportwagen aus dieser Zeit typisch war. Auch das Fahrerhäuschen wurde umfassend auf Retro getrimmt: Mit blutfarbenen Sitzen und einem neuen, aufs Wesentliche entkernten Armaturenbrett. Ein einziger, mittig angeordneter Front-Scheinwerfer und eine rote Feder für die Vorderradaufhängung setzen optische Akzente.

Passend zum Fahrzeug gibt’s gleich auch eine Modekollektion mit T-Shirts, Denim-Werkstatt-Hemden und -Overalls sowie einer Reihe von Caps. Zu einem echten Hingucker in der Zubehörkollektion aber geriet eine rote Werkzeugkiste, die aus handgezogenem Stahl gefertigt ist und den Mechanikerauftritt im Retro-Look erst perfekt macht.

Tags

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 02/24