Branche

BMW: Neuer Chef und ABS für alle!
27.08.2012

BMW Motorrad Deutschland hat einen neuen Leiter. Auch die Produktkommunikation wird neu geordnet. Last but not least gab BMW bekannt, dass ab 2013 ABS in allen Modellen serienmäßig dabei sein wird.

Zum 1. August 2012 übernahm Henning Putzke (links im Bild) die Funktion Leiter BMW Motorrad Deutschland. Er folgt Heiner Faust nach, der am 1. April 2012 die Leitung des weltweiten Vertriebs und des zentralen Marketings von BMW Motorrad übernommen hat.

Der Wirtschaftsingenieur Henning Putzke (43) begann seine berufliche Laufbahn 1994 als Verkäufer in der BMW Niederlassung Hamburg. Bis einschließlich 2006 war er in unterschiedlichen Vertriebsfunktionen der BMW Group im Einsatz. Von 2002 bis 2006 leitete Putzke den Vertrieb BMW Group Mexico und von 2006 bis 2008 war er Leiter Vertrieb und Marketing der Vertriebsgesellschaft BMW Group Ungarn. Von 2009 bis 2011 war er der Geschäftsführer der BMW Group Ungarn. Zuletzt leitete er zwei Filialen der BMW Group Niederlassung Berlin.

„Mit Henning Putzke übernimmt ein sehr erfahrener Vertriebsmanager die Leitung von BMW Motorrad Deutschland. Auf unserem Heimatmarkt gilt es, gemeinsam mit unseren Handelspartnern, die Marktführerschaft von BMW Motorrad nicht nur zu festigen sondern weiter auszubauen. Hierfür sind wir mit unserem breiten Kernportfolio und neuen Angeboten, wie das der BMW Maxi?­Scooter, ganz hervorragend aufgestellt. Ich bin überzeugt, Henning Putzke bringt das erforderliche Know-how in seine neue Funktion ein, um die Herausforderungen des Motorradmarktes in Deutschland zu meistern“, so Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad.

In der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Marken MINI, BMW Motorrad und Husqvarna gibt es seit dem 1. August ebenfalls einen neuen Ansprechpartner. Die Produktkommunikation für diese Themen wurde ab dem 1. August 2012 in einer eigenen Abteilung zusammengefasst. Manfred Grunert (rechts im Bild), bisher Sprecher für Historie der BMW Group, übernimmt die Leitungsfunktion „Produktkommunikation MINI, BMW Motorrad, ­Husqvarna Motorcycles.“

Auch modellseitig gibt es Neuigkeiten von BMW. Als erster Hersteller weltweit stattet BMW ab dem Modelljahr 2013 alle Fahrzeuge serienmäßig mit ABS aus. Das Unternehmen handelt hier proaktiv und greift der voraussichtlich ab 2016 geltenden ABS-Pflicht für neu zugelassene Motorräder im europäischen Raum deutlich vor. Erfreulich für den Kunden: Die ABS Vollausstattung erfolgt überwiegend kostenneutral, bei den meisten Modellen ergibt sich sogar ein Preisvorteil. Besonders hervorzuheben ist die neue BMW F?700?GS: Sie erfährt eine deutlich Aufwertung der Produktsubstanz, der Preis konnte jedoch gesenkt werden. Während das Vorgängermodell F?650?GS 8.817 Euro kostete, wird es die F?700?GS zum Preis von 8.750 Euro geben.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter
RSS Feed
Twitter

Abo

Sie möchten die World of Bike abonnieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Aktuelle Ausgabe: 05/23